· 

my currently reading - KW 31/21

© BuchstabenZauber
© BuchstabenZauber

Bedingt durch Umzug, vielen privaten Terminen und reichlich Überstunden auf Arbeit, waren sowohl der Juni, als auch der Juli absolut miese Lesemonate. :(

Nun hoffe ich, dass ich im August zu neuer Lesestärke zurückfinde und wieder meine durchschnittliche Anzahl von ca. 7 Büchern/ Monat schaffe zu lesen.

Denn so langsam merke ich, dass meine Reserven aufgebraucht sind und ich einfach wieder mehr Lese- und ME-Zeit brauche!

 

In KW 30/21 konnte ich 2 Bücher beginnen, bin aber noch nicht wirklich weit mit lesen gekommen.

Für die neue Woche habe ich mir zumindest vorgenommen "Die andere Hälfte der Augusta Hope" von Joanna Glen zu beenden.

"Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit" von Mai Thi Nguyen-Kim wird mich aber voraussichtlich den ganzen Monat begleiten, weil ich dieses Sachbuch als meine Arbeitsweglektüre auserkoren habe.


Bildquelle & Auszug Klappentext: www.droemer-knaur.de
Bildquelle & Auszug Klappentext: www.droemer-knaur.de

Die bekannte Wissenschaftsjournalistin Dr. Mai Thi Nguyen-Kim untersucht mit analytischem Scharfsinn und unbestechlicher Logik brennende Streitfragen unserer Gesellschaft. Mit Fakten und wissenschaftlichen Erkenntnissen kontert sie Halbwahrheiten, Fakes und Verschwörungsmythen – und zeigt, wo wir uns mangels Beweisen noch zurecht munter streiten dürfen.

 

Bestechend klarsichtig, wunderbar unaufgeregt und herrlich kurzweilig ermittelt sie anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse das, was faktisch niemand in Abrede stellen kann, wenn es beispielsweise um Erblichkeit von Intelligenz, Gender Pay Gap, Klimawandel oder Legalisierung von Drogen geht. Mai Thi Nguyen-Kims Suche nach dem Kern der Wahrheit zeigt dabei nicht nur, was unanfechtbar ist und worauf wir uns alle einigen können. Mehr noch: Sie macht deutlich, wo die Fakten aufhören, wo Zahlen und wissenschaftliche Belege fehlen – wo wir also völlig berechtigt uns gegenseitig persönliche Meinungen an den Kopf werfen dürfen.


Bildquelle & Klappentext: www.w1-media.de
Bildquelle & Klappentext: www.w1-media.de

Augusta und Julia sind Zwillingsschwestern.

Julia ist noch in den letzten Stunden des Juli geboren, Augusta in der Morgendämmerung des ersten August.

Obwohl sie gemeinsam auf die Welt kamen, könnten sie unterschiedlicher kaum sein: Augusta sehnt sich in die Ferne, Julia ist zufrieden dort, wo sie ist.

Julia ist ruhig und beständig, während Augusta aufgrund ihrer schwirrenden Gedanken und ihres ständigen Reisefiebers „Libelle“ genannt wird.

Doch so verschieden Augusta und Julia auch sind, sie halten zusammen wie Pech und Schwefel. Bis Augusta ihre Schwester auf tragische Weise verliert. Augusta muss sich neu im Leben zurechtfinden, als ein Mensch, dem viel zu früh eine Hälfte abhandengekommen ist.

Doch Augusta, die Libelle, breitet ihre Flügel aus …


In "Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit" habe ich gerade erst begonnen und bin auf Seite 30.

Ich kann deswegen auch nocht nicht sagen, ob das Buch etwas für mich ist.

Tatsächlich habe ich mir das Sachbuch in der Bibliothek nur wegen der Autorin Mai Thi Nguyen-Kim ausgeliehen, da ich letztes Jahr zu Beginn der Corona-Pandemie ein Youtube-Video von ihr gesehen hatte.

In diesem hat sie in sehr einfachen, leicht zu verstehenden Worten auf eine witzige und charmante Art das Corona-Virus, seinen Ausbruch und den Verlauf der Pandemie beschrieben.

Deswegen bin ich sehr auf dieses Werk gespannt und erhoffe mir neues Wissen und einige Aha-Effekte. ;)

 

In "Die andere Hälfte der Augusta Hope" von Joanna Glen habe ich auch nur kurz reingelesen und bin aktuell auf Seite 34.

Das Buch habe ich letztes Jahr ertauscht, weil ich den Klappentext so interessant fand.

Momentan weiß ich aber noch nicht, was ich von dem Buch und der Geschichte halten soll.

Es ist bisher noch nicht viel passiert und ich  bin über das Vorgeplänkel noch nicht hinausgekommen.

Ich bin also sehr gespannt, was mich diese Woche erwartet.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Andrea (Montag, 02 August 2021 17:33)

    Huhu Dani :)

    Freut mich, dass du auch immer mal deine aktuellen Bücher vorstellen möchtest :)
    Beide kenne ich bisher nicht, wobei ich das erste ja in deiner Biboausbeute mal gesehen habe^^ für mich wäre es aber nichts. Wobei ich trotzdem gespannt, was du so erzählen wirst und welche neuen Erkenntnisse es gegeben hat :)
    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Freude beim Lesen :D

    Lieben Gruß
    Andrea

  • #2

    Moni2506 (Dienstag, 03 August 2021 06:44)

    Hey Dani,

    Da hast du dir auf jeden Fall interessante Lektüre ausgesucht. Sachbücher sind bei mir immer ganz unterschiedlich. Hatte jetzt auch zwei, da komm ich nicht wirklich voran, weil es einfach mega kompliziert geschrieben ist. Ich hoffe, dass wird dir mit Mai Thi Nguyen-Kim nicht passieren. Ich fand bisher in den Videos allerdings auch, dass sie sehr gut Sachverhalten erklären kann.
    Dein zweites Buch klingt sehr traurig von der Geschichte her, aber ich bin mir sicher Augusta Hope wird ihre Stärke zurückerlangen.
    Viel Spaß mit deinen beiden Büchern und eine tolle Lesezeit.

    LG, Moni

  • #3

    Tinette (Donnerstag, 05 August 2021 06:29)

    Hallo Dani,
    ich kenne beide Bücher nicht. Mai Thi Nguyen-Kim ist mir von der Sendung Quarks bekannt. Ich finde, dass sie gut erklären kann.
    Ich drücke die Daumen, dass es deine Erwartungen erfüllen wird.
    Das 2. Buch hört sich traurig an, aber auch interessant.
    Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen.
    Liebe Grüße
    Tinette