· 

"Die Bradens in Weston, CO: Im Herzen eins, neu erzählt" von Melissa Foster

Bildquelle: www.melissafoster.com
Bildquelle: www.melissafoster.com

~ Bewertung:  ★ ★ ★ ★★

 

 

~ Band 1 der Reihe "Die Bradens in Weston"

~ New Adult 

~ 322 Seiten

~ World Literary Press

~ ET 29.05.2019

~ ISBN 978-1-948-86836-5

~ flexibler Einband: 12,49€

~ Ebook: 4,99€


Nachdem ich vor einigen Wochen schon den Auftaktband von "Die Bradens in Trusty" gelesen habe, habe ich diesmal den 1. Band der Reihe "Die Bradens in Weston, Colorado" gelesen.

Dabei ist "Im Herzen eins, neu erzählt" die überarbeitete Fassung des bereits im Juli 2017 erschienenen Romans "Im Herzen eins".

Nachdem die Autorin etlichen Charakteren ihrer Reihe eine Geschichte auf den Leib geschrieben hatte, nagte an ihr das Gefühl, dass Treats & Max` Geschichte etwas fehlte.

Also arbeitete Melissa Foster den 1. Band auf & hinterließ ihren Lesern eine ausgereifterte &  rundere Version ihres Romanes. (Zitat Melissa Foster)

Ich kenne den Vorgänger nicht, aber "Im Herzen eins, neu erzählt" hat mich emotional mitgerissen & sehr begeistert! ♥

 

Der Schreibstil von Melissa Foster ist familär, man taucht sofort in diese wundervolle Familie ein & fühlt sich wie zu Hause.

Anfangs war ich zwar wieder etwas von dem "kitschigen" Verlauf des Buches erschlagen, das hat sich aber sehr schnell gegeben und ich habe vor allem Max lieben gelernt.

An den Büchern der Autorin begeistert mich, dass  ihre Romane wie ein kleiner heller Sonnenstrahl in dem tristen Alltag erscheinen.

Ein kleine Oase, in der man sich einfach zurücklehnen kann, mit den Charakteren mitfiebert, mitleidet und es trotzdem garantiert ein Happy End gibt. :)

Machmal braucht man einfach die Gewissheit, dass Alles gut wird!

 

Toll finde ich auch, dass die Protagonisten nicht unbedingt mehr junge Hüpfer sind, sondern mit beiden Beinen im Leben stehen.

Treat empfinde ich als Mittdreißiger sehr authentisch und gleichzeitig erfrischend, weil die Facetten eines Charakters in meinen Augen viel besser ausgearbeitet werden können.

Aber auch mit Max hat Melissa Foster eine liebevolle, taffe & selbstständige Frau porträtiert und gibt dem Buch somit einen gewissen Biss.

Auch die Bekanntschaft mit weiteren Familienmitgliedern macht Lust auf die weiteren Teile der Reihe. :)

Vorallem auf Savannahs und Rex`Geschichte freue ich mich sehr!

 

*Fazit*

Wer DailySoaps liebt und gerne immer wieder in eine Familie eintaucht, dem seien Melissa Fosters Bücher unbedingt ans Herz zu legen!

Ich habe gelacht, geweint & mitgelitten und sehr gehofft, dass es einen (Liebes-) Weg für Treat & Max gibt.

Und ich wurde nicht enttäuscht! :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0