· 

"Tara und Tahnee - Verloren im Tal des Goldes" von Patrick Hertweck

Bildquelle: www.thienemann-esslinger.de
Bildquelle: www.thienemann-esslinger.de

Bewertung:  ★ ★ ★ ★

 

 

~ Einzelband

~ Kinderbuch ab 10 Jahre

~ 304 Seiten

~ ET 14.02.2020

~ ISBN 978-3-522-18467-0

~ Print: 15,00€

~ Ebook: 12,99€


Nach "Maggie und die Stadt der Diebe" hat Patrick Hertweck einen weiteres historisch angehauchtes Abenteuerbuch für Kinder ab 10 Jahre herausgebracht.

Hat es seine Figuren in seinem Debütroman von 2015 an die Ostküste Amerikas verschlagen, ist die Geschichte von "Tara und Thanee - Verloren im Tal des Goldes" um San Francisco bzw. im Westen Amerikas angesiedelt.

 

Abenteuerlich startet die Geschichte mit der 11-jährigen Tahnee in den verschneiten Bergen des Sierra Nevadas als die Hütte, die sie gemeinsam mit ihrem Vater bewohnt, von einem zwielichtigem Typen, der sich als Kopfgeldjäger entpuppt, überfallen wird.

Sie sieht keinen anderen Ausweg sich zu retten, als ihr Heim niederzubrennen und zu flüchten.

Kurze Zeit später trifft sie auf ihren Vater, der sich im nahen Wald versteckt gehalten hat, um den Häschern zu entkommen. Gemeinsam ziehen sie weiter, doch kurze Zeit später überschlagen sich die Ereignisse und Tahnee ist auf sich allein gestellt, die letzten Worte ihres Vaters im Ohr: "Geh nach San Francisco!".

 

Immer wieder eingeschoben liest man die Tagebucheinträge von der 11-jährigen Tara, die in San Francico lebt und Briefe an ihre verstorbene Mutter schreibt.

Dabei wird man im Laufe der Zeit Zeuge von mysteriösen Vorfällen & Enthüllungen, die Tara mehr als neugierig machen und sie beschließt den Dingen auf den Grund zu gehen.

 

Für beide Mädchen beginnt eine turbolente Zeit voller Entdeckungen, lange gehüteten Geheimnissen und eine Reise zu den Wurzeln ihrer Herkunft, die mehr miteinander verwoben ist, als Beide ahnen, denn Tara und Tahnee sind sich noch nie begegnet.

 

Patrick Hertweck schafft es auf wundervolle Weise der Geschichte Leben einzuhauchen.

Der Schreibstil ist einfach, aber dennoch sehr bildlich und spannend & durchaus  auch schon  für 8-9-jährige Leser geeignet.

Dem Handlungsstrang war sehr leicht zu folgen, er war nicht stark verzweigt oder übermäßig komplex.

 

*Fazit*

Ein tolles Kinderbuch, welches den jungen Leser Tahnee bei ihrer abenteuerlichen Reise durch die Berge des Sierra Nevadas begleiten  & Tara bei der Lüftung langer verborgener Familiengeheimnisse über die Schulter schauen lässt.

Wild West Feeling inklusive! ;)

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0